Liebe Eltern,

nach derzeitigen Informationen werden wir ab dem 31.05.  wieder in den "normalen" Präsenzunterricht zurückkehren, solange der Inzidenzwert im Kreis Unna stabil unter 100 bleibt.

Die Klassenlehrer/innen werden Sie rechtzeitig über den Stundenplan informieren.

Da alle Lehrkräfte der Schule am Freitag, dem 28.05. einen Impftermin haben und viele dabei zu einem anderen Impfstoff wechseln, sind die Nebenwirkungen der Impfung schwer einzuschätzen. So kann es ausgerechnet am ersten "Start-Tag" zu Vertretungssituationen kommen. Wir bitten Sie jetzt schon um Ihr Verständnis.

In den nächsten Tagen werden wir Ihnen genauere Informationen zu den letzten Schulwochen geben.

Die neuen Informationen des Schulministeriums zum Schulbetrieb ab dem 31.05. finden Sie unter :

https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-31-mai-2021

Liebe Eltern,

am Freitag, dem 28.05.2021 wird das gesamte Schulpersonal zum 2. Mal gegen Covid 19 geimpft.

Da der Termin am Nachmittag liegt, endet die Betreuungszeit in der OGS  für alle Kinder bereits um 14:00 Uhr.

Es findet  ab 14:00 Uhr  auch keine Notbetreuung statt.

Bitte holen Sie Ihre Kinder pünktlich ab, damit die Mitarbeiter/innen pünktlich zu ihrem Termin erscheinen können.

Liebe Eltern,

der Inzidenzwert im Kreis Unna sinkt seit Tagen kontinuierlich, sodass wir voraussichtlich ab dem 17.05. wieder zu unserem Wechselmodell zurückkehren können, diesmal beginnend mit der Gruppe B.

Wie Sie schon aus der Presse entnehmen konnten, werden die Kinder ab sofort zweimal pro Woche mit dem kindgerechten „Lolli-Test“ getestet. Informationen und Erklärvideos finden Sie hierzu auf der Website.

Ebenso finden Sie ein Erklär-Video, das Sie über den Ablauf der Einzeltestung informiert, die im Falle eines positiven Gruppentests (Pooltests) durchgeführt werden muss.

Liebe Grüße
Brigitta Berkholz

Der Wechselunterricht ist der schulische Beitrag zur Eindämmung der Pandemie durch die konsequente Reduzierung von Kontakten. Daher muss vor der Anmeldung die Möglichkeit der Betreuung zu Hause sorgfältig geprüft werden. Das Betreuungsangebot gilt nur für die Klassen 1 bis 6 aller Schulformen.
Das Notbetreuungsangebot steht Kindern mit OGS- bzw. Betreuungsvertrag zu den im Normalbetrieb üblichen Zeiten zur Verfügung. Für Kinder ohne OGS- bzw. Betreuungsvertrag kann die Betreuung im Rahmen der Unterrichtszeiten in Anspruch genommen werden.

Anmeldeformular zur Notbetreuung

Liebe Eltern,

aufgrund der Fallzahlen im Kreis Unna, muss auch in der kommenden Woche (Montag, Dienstag, Mittwoch) noch Distanzunterricht stattfinden.

Donnerstag ist ein Feiertag (Christi Himmelfahrt) und Freitag ein von der Schulkonferenz festgelegter Ferientag.
Folglich ist am Donnerstag (13.05.) die Schule geschlossen, am Freitag findet nur eine Betreuung für angemeldete OGS-Kinder statt. Natürlich finden an diesen Tagen auch keine Videokonferenzen statt.

Obwohl uns die Testmaterialien noch nicht vorliegen, gehen wir davon aus, dass ab dem 10.05. – in diesem Fall mit den Kindern der Notbetreuung – die sogenannten „Lolli-Tests“ durchgeführt werden.

Alle wichtigen Informationen zu den Lolli-Tests erhalten Sie auf der Seite des Schulministeriums. Sie finden dort eine Präsentation, zwei Erklärvideos und Antworten auf Fragen zum Testablauf und zum Fall einer Positivtestung.

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Hier die wichtigsten Informationen in Kürze:

  • Jede Schülerin und jeder Schüler wird zweimal pro Woche in der Schule getestet, je nach Lerngruppe Montag und Mittwoch bzw. Dienstag und Donnerstag. Freitag ist testfrei, außer, wenn ein Pool positiv war und eine individuelle Nachtestung erforderlich wird. Die Testung muss bis spätestens 9 Uhr abgeschlossen sein, so dass zu spät kommende Kinder wieder nach Hause geschickt werden müssen.
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten am ersten Testtag nach Einführung dieser Testmethode ein (oder zwei) Teströhrchen mit jeweils einem Einzeltupfer, den sie zu Hause ihren Eltern geben. Diese Teströhrchen werden bitte gut und sicher aufbewahrt.
  • Bei der sog. „Lolli-Methode“ „lutschen“ die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden an einem Abstrich-Tupfer wie an einem Lolli. Die Proben einer Lerngruppe werden in sogenannten „Pools“ (also zusammen in ein dafür vorgesehenes Gefäß) zusammengeführt, von Fahrerinnen und Fahrern in den Schulen abgeholt und in kooperierenden Laboren in Form einer Standard-Pool-PCR-Testung ausgewertet.
  • Wenn ein Pool positiv getestet worden ist, erfolgt bis spätestens 6.00 Uhr des Folgetages eine Benachrichtigung durch das Labor an die Schule. Die Schule informiert alle Schülerinnen und Schüler, die dem positiv getesteten Pool zuzuordnen sind. Diese Schülerinnen und Schüler bleiben in häuslicher Isolation.
  • Für eine Pool-Auflösung im Fall eines positiven Pools entnehmen die Eltern mit Hilfe des Einzelteströhrchens am Morgen zu Hause eine erneute „Lolli-Probe“ und bringen diese in die Schule. Es ist unbedingt erforderlich, dass die Probe bis spätestens 9 Uhr in der Schule eintrifft.

Zusätzlich ist eine Online-Registrierung mit Hilfe des QR-Codes durch die Eltern erforderlich. Hierzu erhalten Sie eine Anweisung durch das Labor.

  • Über den QR-Code können die Eltern direkt das Ergebnis abfragen.
  • Ist das Einzelergebnis negativ, kommt das Kind wieder zur Schule. (Es hat keinen Präsenz-Unterrichtstag verpasst).
  • Ist das Einzelergebnis positiv, bleibt das Kind in häuslicher Isolation. Das Gesundheitsamt wird sich dann mit der Familie in Verbindung setzen und weitere Maßnahmen anordnen.
  • Sollten trotz positiver Pool-Testung alle Einzeltestungen negativ sein, bleibt die Lerngruppe weiterhin in häuslicher Isolation. Die Eltern werden dann aufgefordert, über den Hausarzt / ein Testzentrum einen PCR-Test durchführen zu lassen. Erst bei Vorlage der Negativ-Bescheinigung darf das Kind wieder zur Schule kommen.

Detaillierte Infos zum Lolli Test

Liebe Eltern,

auch in der kommenden Woche fahren wir mit dem Distanzunterricht fort.

Schuleigenes Konzept zum Distanzunterricht

Alle Grundschulen in NRW werden (voraussichtlich) am 10.05.21 das bisherige Corona-Testverfahren umstellen. Die Kinder werden dann mit der sogenannten Lollitestung auf das Coronavirus getestet. Dieses Verfahren ist wesentlich kinderfreundlicher, da die Kinder nur für 30 Sekunden an einem Teststäbchen lutschen müssen. Der bisherige Test mit der Testung durch einen Nasenabstrich entfällt dann!

Erste Infos über diese „Lolli-Testung“ erhalten Sie über folgendes Erklärvideo, das Sie auch gerne mit Ihrem Kind anschauen können.

https://www.youtube.com/watch?v=m4lVV-gI1Ns

Mit lieben Grüßen

Birgitta Berkholz

Liebe Eltern,

da der Inzidenzwert im Kreis Unna auch weiterhin ansteigend ist, werden die Kinder auch in der kommenden Woche (26. - 30.04.21) voraussichtlich weiterhin im Distanzunterricht beschult. Sollte es wider Erwarten doch Wechselunterricht geben, werden wir dies schnellstmöglich bekannt geben. 

Wenn Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden müssen, muss die Anmeldung für die jeweils kommende Woche spätestens bis freitags 13.00 Uhr eingegangen sein.
Anmeldungen die schon die kommende Woche berücksichtigt haben, sind selbstverständlich noch gültig.

Wir werden nun ab sofort die allgemeine Videosprechstunde einstellen, weil die Kinder von dem Angebot keinen Gebrauch gemacht haben und wir die dafür freigestellte Lehrkraft anderweitig einsetzen können.

Liebe Grüße,

Birgitta Berkholz

Liebe Eltern,

Der Kreis Unna hat auf die hohen Inzidenzwerte reagiert. Die Kinder werden ab Montag weiterhin im Distanzunterricht beschult! 

Was die Anmeldungen für die Notbetreuung angeht, gilt:

Die Anmeldungen für die Kinder, die für die kommenden Woche bereits eingegangen sind, behalten für die kommende Woche auch ihre Gültigkeit. Falls Sie Änderungswünsche haben, teilen Sie uns diese bitte mit. 

Anmeldungen sind bis Freitag, 16.04.21 um 13.00 Uhr möglich. Danach eingehende Anmeldungen können für die nächste Woche nicht mehr berücksichtigt werden.

Liebe Grüße
Birgitta Berkholz

Liebe Eltern,

am Montag den 12.04.2021 wurden die angekündigten Schnelltests / Selbsttests geliefert mit denen sich die Kinder und auch alle in der Schule arbeitenden Personen zweimal wöchentlich auf das Coronavirus testen sollen. Dieser Selbsttest ist verpflichtend und er wird im Rahmen des Klassenunterrichts durchgeführt.

Bitte lesen Sie hier die ausführlichen Informationen

Sekretariat

Frau Cornelius
Telefon: 0231 - 9872240
Fax: 0231 - 9872241

Bürozeiten:
Mo. - Fr.: 07:30 - 12:30 Uhr

... schreiben Sie uns